Heute, da sich die Welt an die “neue Normalität” gewöhnt und in der Zeit nach der Pandemie aufwacht, passt sich die Tourismus- und Yachtindustrie wieder an. Sie konzentriert sich darauf, den Reisenden Sicherheit und soziale Distanz zu bieten.

Chartern einer Yacht, eine ideale Möglichkeit, von Menschenmassen und social distancing wegzukommen.

Wie wir bereits in unserem vorigen Artikel erwähnt haben, ist das Chartern einer Yacht eine ideale Möglichkeit, Menschenmassen zu entkommen . Gleichzeitig genießen und besuchen  die Yachtreiseinden Orte außerhalb des Radars. Social Distancing ergibt sich von selbst. Dieser Artikel bietet einen umfassenden Überblick über aktuelle Informationen zum sicheren Yachtcharter in der Ära des social distancings oder der so genannten Post-COVID-Ferienzeit.

Bei der Planung Ihrer Reise

Das Chartern einer Yacht gilt als eine der sichersten Arten des Reisens in Zeiten einer Pandemie. Mit nur wenigen Besatzungsmitgliedern und Gästen an Bord ist die sichere und hygienischen Umgebung für die  Reisenden gewährleistet.

Gleichzeitig ist das Risiko eines Kontakts von außen begrenzt wird. Tatsächlich wird das potenzielle Risiko während der Reise mit dem Flugzeug oder öffentlichen Verkehrsmitteln zum Einschiffungshafen höher sein als beim Chartern einer Yacht.

Das Chartern einer Yacht im Zeitalter des empfohlenen  Social Distancing

Derzeit führen Yachtcharter-Firmen alle möglichen Sicherheitsverfahren ein, die zum Schutz von Besatzungsmitgliedern und Gästen erforderlich sind. Dazu gehören die regelmäßige Wartung und Desinfektion der Yachten vor dem Einschiffen und die Gewährleistung der höchsten Hygienestandards. Zum Beispiel gewährleistet der Yachtcharter-Anbieter Zizoo höchste Desinfektionsstandards für alle über den Zizoo gebuchten Boote,  befolgt regelmäßig alle Empfehlungen der lokalen Behörden und stellt die Sicherheit der Kunden in den Vordergrund.

Fühlen Sie sich auf an Bord immer sicher!

Abgesehen von den oben genannten Punkten sind Charterunternehmen sehr offen und kundenfreundlich. So werden zum Beispiel  kostenlose Stornierungsmöglichkeiten angeboten, um die Kunden in diesen Zeiten der Unsicherheit zu schützen. Außerdem ist die Charter-Stornoversicherung eine großartige und sichere Alternative, die wirtschaftliche Sicherheit für Skipper und Seeleute gewährleistet, wenn die gebuchte Reise aus unvorhersehbaren Gründen nicht angetreten werden kann.

Den Finger am Informationsimpuls halten

Denken Sie daran, dass das Chartern einer Yacht in Zeiten einer Pandemie nicht so einfach und unkompliziert sein wird. Die Möglichkeit, eine Yacht zu chartern, hängt von den Beschränkungen und Sicherheitsmaßnahmen ab, die das jeweilige Land auferlegt. Daher sollten Sie immer einen Finger am Puls der Zeit haben und über die neuesten Reisebeschränkungen, die öffentliche Gesundheit und die von den örtlichen Behörden festgelegten Sicherheitsmaßnahmen informiert sein. Um den Touristen die Möglichkeit zu geben, bei der Urlaubs- und Reiseplanung während der Sommerzeit verantwortungsbewusste Entscheidungen im Zusammenhang mit dem COVID-19-Ausbruch zu treffen, hat die EU-Kommission die Plattform Re-open EU ins Leben gerufen, die die sichere Wiederaufnahme der Reisetätigkeit und des Tourismus in ganz Europa unterstützt.

Stets aktuelle Informationen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass, obwohl die Länder erst jetzt begonnen haben, aus dem Quarantäneschlaf zu erwachen, Yachtcharter als die sichersten und besten Reisemöglichkeiten angesehen werden kann. Viele Chartergesellschaften stellen derzeit  alle notwendigen sanitären Standards bereit und bieten kostenlose Stornierungs- und Umbuchungsrichtlinien für die Reisenden an. Mit dem Chartern einer Yacht können Sie sorgenfrei reisen, Orte jenseits der Massen  besuchen und das Beste aus den Sommerferien nach den Monaten des Lockdowns machen!